Projektwoche – Spezial

Die EKS übernimmt Verantwortung

Vom 11. bis 14. Juli 2016 herrschte Ausnahmezustand an der EKS: Die Projektwoche zum Thema „Ernährung, Bewegung und Umweltschutz- Die EKS übernimmt Verantwortung“ fand statt.

Die Projektwoche stellt einen von mehreren Bausteinen im Projekt „Gesunde und klimagerechte Schulverpflegung“ dar. Wie ihr euch vielleicht erinnert, wurde vor einigen Wochen die neue Kühlinsel in unserer Mensa mit gesunden Mittagssnacks eingeweiht. Diese Aktion war quasi der Startschuss. Mit der Projektwoche sollte nun die ganze EKS in das Vorhaben einbezogen werden. Die Ergebnisse, die wir in dieser Woche erzielt haben, werden übrigens nach den Sommerferien im Rahmen der 1. Maintaler Klimaschutzwochen an unserer Schule ausgestellt werden.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich im Vorfeld der Projektwoche je nach Interesse in Projekte aus den Bereichen

ErnährungBitte hier klicken BewegungBitte hier klicken GesundheitBitte hier klicken Körper und GeistBitte hier klicken Natur und UmweltBitte hier klicken

 

einwählen. In den vier Projekttagen war die ganze Schulgemeinde auf den Beinen, denn die Projekte fanden nicht nur im Schulgebäude statt, sondern auch in der Natur und in Kooperation mit verschiedenen Maintaler Einrichtungen und Vereinen, wie z.B. der Dörnigheimer Tafel, der Aufsuchenden Suchtberatung, dem Kinder- und Jugendhaus Bischofsheim oder dem FSV Bischofsheim. Eine Projektgruppe machte sogar eine Exkursion in einen benachbarten Supermarkt, eine andere durfte einen Vormittag in einem Dörnigheimer Fitnessstudio trainieren.

Für uns war die Projektwoche eine Woche, in der wir mit großem Spaß viel Neues gelernt haben: Verantwortung übernehmen für den eigenen Körper und die Seele und aktiv an einem verantwortungsvollen und ressourcenschonenden Umgang mit unserer Natur und Umwelt arbeiten. Wir konnten in den verschiedenen Projektgruppen Tipps und Anregungen für einen gesunden, aktiven und nachhaltigen Lebensstil erfahren und ausprobieren. Der eine wird sich nach dieser spannenden und abwechslungsreichen Woche wahrscheinlich zweimal fragen, ob er bestimmte Lebensmittel einfach wegwerfen soll, nur weil das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht ist. Der andere wird sich überlegen, wie er im Alltag sparsamer mit für uns selbstverständlichen Ressourcen wie Wasser umgehen kann. Wieder andere wissen nach der Woche nun ziemlich genau, wie man sich gesund ernähren und dabei noch genießen kann. Einige konnten außerdem erfahren, welche Sportarten geeignet sind, um lästige Kalorien wieder loszuwerden und dass diese sogar Spaß machen können. Obwohl die Sommerferien vor der Tür standen, waren die meisten von uns mit Engagement und Begeisterung dabei und deshalb war die Woche ein voller Erfolg – und das lag nicht zuletzt an dem Thema der Projektwoche sowie dem facettenreichen Angebot an Projekten. Es war für jeden etwas dabei!

Wenn Du neugierig geworden bist und Lust hast, mehr über die einzelnen Projekte zu erfahren, dann klicke dich durch die Kategorien.

Viel Spaß dabei
Die Reportergruppe der Projektwoche

error: Copyright by EKS!